Startseite
 

Klasse 3b gewinnt Preis beim Cosmickiss-Wettbewerb

Die Klasse 3b hatte sich mit ihrer Lehrerin Frau Ammer beim Cosmickiss-Wettbewerb beworben. 
In den Sommerferien fand hierzu die Preisverleihung am Bostalsee statt. Die Klasse gewann für ihr tolles Projekt 200€ für die Klassenkasse.
Wir gratulieren ganz herzlich!

 

Projektbeschreibung „Cosmickiss“ der Grundschule Bliesen, Klasse 3b

 

Unsere Klasse wollte eine gute (mit Insekten) und eine schlechte Welt (ohne Insekten) basteln, um den Menschen klarzumachen, dass die Insekten vor dem Aussterben bedroht sind und wir unbedingt etwas tun müssen.

Außerdem haben wir für die Insekten eine Blumenwiese gesät und haben Insektenhotels gebaut.

Die Blumenwiese wurde vor der Grundschule Bliesen gesät. Die Stadt St. Wendel war so nett und hat uns bei dem Umgraben und Einsäen unterstützt.

Zusätzlich wanderten wir nach Winterbach und besuchten den Obst- und Gartenbauverein. Dort bekamen wir einen informativen Vortrag und wurden so Partner des Insektenhotels Winterbach.

1
2
3

Was sind heimische Insekten?

Insekten sind wichtige Bausteine der Nahrungskette, da sie Nahrungsgrundlage für eine ganze Reihe von Arten sind.

Bienen, Wespen und Schmetterlinge, Käfer, Wanzen und Libellen, Heuschrecken, Fliegen und Ohrwürmer. All das sind Insekten.

Wir kennen über eine Million verschiedene Insektenarten und täglich werden neue entdeckt. Trotz der vielen Arten haben alle Insekten den gleichen Körperbau. Ihre Körper bestehen aus 3 Teilen: dem Kopf, der Brust und dem Hinterleib.

Insekten sind sehr nützlich!

Ohne Insekten hätten wir auch keine Beeren und Früchte, denn diese können Insekten bestäubt wurden.

Warum sterben Insekten?

Insekten sterben immer mehr:

- 80% des Insektenvorkommens hat sich bereits verringert;

- 40% sind bereits vom Aussterben bedroht.

 

Es gibt unterschiedliche Gründe dafür:

  1. Die Landwirtschaft benutzt immer noch Schädlingsbekämpfungsmittel, die aber nicht nur den Schädlingen schaden, sondern leider auch den nützlichen Insekten, wie z.B. der Biene, so dass auch sie am Ende stirbt.
  2. Weiterhin leben immer mehr Menschen auf engem Raum und bauen so immer mehr Grünfläche aus mit Häusern oder anderen Gebäuden und Parkplätzen. So verschwinden Wiesen und Blumen, welche die Nahrung für viele Insekten sind.
  3. Die Klimaerwärmung sorgt dafür, dass zu wenig Nahrung für Insekten vorhanden ist.

Was können wir tun, um Insekten zu retten?

Es ist gar nicht so schwer, ein wenig dafür zu sorgen, dass es den Insekten besser geht.

Dafür kannst du ein Insektenhotel ganz einfach selbst bauen und in deinen Garten hängen. Allerdings musst du dann auch für Nahrung sorgen und den Insekten ein paar passende Blumen anpflanzen.

Die Wildbiene kann zum Beispiel nur ca. 300m fliegen um an ihre Blumen zu kommen.

3
4
5
6